skip to Main Content
Raunächte – 13 Wünsche

Raunächte – 13 Wünsche

Am 25. Dezember ist die 1. Raunacht, die für das kommende Jahr steht.

Was Sie z. B. heute Nacht träumen, könnte Hinweise auf den Januar geben. Was Sie morgen träumen, kann Bedeutung für den Februar haben, usw….

Heute können Sie 13 Wünsche auf gleich große Zettel schreiben und auf ein Minimum falten. Legen Sie nun die Zettel am besten, in eine schöne Truhe oder Schachtel. Wenn möglich, räuchern Sie diese zuerst aus, bevor Sie die Zettel hineinlegen.

Jeden Abend nach dem räuchern nehmen Sie dann einen Zettel hervor und verbrennen diesen, ohne ihn zu lesen, in einer feuerfesten Schale.

Die Asche pusten Sie dann entweder in die Luft oder wenn Sie einen Fluss oder Bach (abfließendes Wasser) in der Nähe haben, können Sie die Asche dort auch hineinwerfen.
Dies wiederholen Sie jeden Abend bis einschließlich dem 05. Januar, der 12. Raunacht.

Am 06.Januar, dem Fest der „Heiligen Drei Könige“, wird noch ein einziger Zettel in der Truhe oder Schachtel übrig sein. Diesen nehmen Sie nun heraus und lesen Sie ihn!

Einer Legende nach sollten Sie im kommenden Jahr selbst dafür sorgen, sich diesen einen Wunsch zu erfüllen.

 

  

 

  

Ich wünsche Ihnen eine stressfreie und besinnliche Zeit und allzeit ein gutes Feng Shui.

 

Bilder: Pixabay

Back To Top