skip to Main Content
Achtsamkeit Und Feng Shui

Achtsamkeit und Feng Shui

Achtsamkeit – Dankbarkeit – Einsicht
Wie ist es bei euch zwischen Weihnachten und Silvester, seid ihr dann auch alle froh, wenn das Jahr endlich um ist?
Jedes Jahr das gleiche, man wartet voller Vorfreude aufs neue Jahr, ist es da, freut man sich spätestens im Herbst schon aufs nächste.
Aber warum ist das so?
Ich glaube, dass uns einfach am Ende des Jahres nicht bewusst ist, was uns alles positives widerfahren ist. Wir erinnern uns viel leichter an die negativen Ereignisse.
– Hat man z. B. einen Autounfall, denkt man oft an den Schaden, anstatt das man dankbar ist, überlebt zu haben.
– Man ärgert sich über Kleinigkeiten im Büro, anstatt das man über die netten Kollegen, den bezahlten Urlaub, die nächste Gehaltserhöhung, Weiterbildung usw. nachdenkt.
– Angenommen ihr habt ein Haustier, seid dankbar für die wundervollen Momente die ihr zusammen habt, auch wenn mal die Rechnung vom Tierarzt sehr hoch ist. Denkt an die bedingungslose Liebe die euch täglich widerfährt.
Damit ich mir dessen wirklich bewusst werde, was alles positiv in meinem Leben läuft, habe ich mir eine „Vase der Dankbarkeit“
gestaltet.
Auf bunten Zetteln, schreibe ich mir immer auf, was mir gutes widerfährt. Für die Bereiche: Liebe, Gesundheit, Freunde & Familie, Beruf und Hobby benutze ich jeweils eine andere Farbe.
Ich fülle sie bis zum 21 Juni, ohne sie zu lesen, schaue ich nach, wie viele ich von jeder Farbe gesammelt habe. Welche Bereiche laufen gut und welche weniger gut?
Was bekommt meine Beachtung?
So kann ich dann die Bereiche, die meiner Meinung nach nicht so gut laufen, nach Feng Shui Prinzipien stärken. An Silvester lese ich sie dann und kann mit einem schönen Ritual „dankbar“ ein schönes Jahr ausklingen lassen, anstatt immer nur zu hoffen , dass nächstes Jahr alles besser sein wird. Denn wenn man nicht achtsam ist, wird es nicht besser, sondern von Jahr zu Jahr vielleicht sogar noch schlimmer. Wir sollten uns mehr auf positive Dinge fokussieren, dann ziehen wir auch mehr positives in unser Leben. Genauso ist es, wenn wir negatives denken, kommt noch mehr negatives dazu.
Ich habe meine Dankbarkeitsvase im Osten stehen, da ich dem Element Holz angehöre und weil Familie & Gesundheit ein ganz großes Thema für mich sind. Da sich nur positives in dieser Vase befindet, bekommt dieser Platz an dem sie steht noch zusätzlich gutes CHI (Lebensenergie) und dadurch wird die Energie in diesem Bereich noch mehr angehoben.
Ich wünsche euch allen, eine volle „Dankbarkeitsvase“. <3

 

Back To Top