Überspringen zu Hauptinhalt
Angst Aus Der Sicht Von Feng Shui

Angst aus der Sicht von Feng Shui

Das Coronavirus hat uns weiter fest im Griff. Mittlerweile wurden sogar für einige Bundesländer Ausgangsbeschränkungen verhängt, weil sich immer noch Gruppen in der Öffentlichkeit bilden, obwohl die Ansteckungsgefahr dadurch sehr hoch eingestuft wird. Dies führt nun dazu, dass auch Menschen, die bisher locker mit dem Thema Covid 19 umgegangen sind, zunehmend Angst bekommen.

Doch Vorsicht …Angst kann sich auch gefährlich auf uns auswirken!

Angst ist u.a. mitverantwortlich dafür, dass unser Immunsystem runterfährt und uns anfälliger für Krankheiten macht. Angst sollte man aber auch nicht ignorieren, sondern versuchen, mit klarem Verstand darauf zu reagieren.

Jeder von uns hat schon mal Angst gehabt, auch wenn das vielleicht schon Jahre zurückliegt. Wir erinnern uns:

Was macht eine Mutter, wenn ihr Kind Angst hat? Sie nimmt es in den Arm, lässt das Kind seine Angst aussprechen und findet in der Regel tröstende Worte. Genau das sollten wir jetzt auch tun. Wir sollten Menschen, die bei diesem Thema nicht mit Angst reagieren, kontaktieren, (online oder telefonisch!) falls man alleine wohnt. Ansonsten mit seinem Partner oder Mitbewohner offen darüber reden. Ich bin mir ganz sicher, dass jeder so einen Menschen kennt, der ihn aufbauen und die Angst ein wenig nehmen kann. (Im Notfall bin auch ich erreichbar. (Tel. siehe meine Homepage) Mo-Fr. 10.00 Uhr – 17.00 Uhr.

Tai-Chi, Qi Gong, Yoga, Meditation und Musik die zum Entspannen einladen, können jetzt von jedem vermehrt in Anspruch genommen werden. Dank Internet ist es uns allen möglich, jederzeit unkompliziert darauf zurückzugreifen und auch in den eigenen vier Wänden aktiv etwas für seine Gesundheit zu machen.

Wer nicht weiß wohin mit seiner Energie, der kann mit seinem Eigengewicht Workouts machen, bis der Schweiß fließt.

Wie wir sehen, liegt es, wie alles andere auch, alleine in unserer Hand, was wir aus der Situation machen.

Bevor man zu irgendwelchen Beruhigungspillen greift, sollte man spezielle Teemischungen gegen Angst (Apotheke und Reformhaus), Bachblüten und/oder Globolies ausprobieren.

Noch ist es uns auch möglich, einen Spaziergang zu machen oder eine Runde zu joggen. Dies sollte man unbedingt auch tun, wenn man keinen Garten oder Balkon hat. Diejenigen die das Glück haben einen Garten/Balkon zu besitzen, die könnten sich nicht nur draußen aufhalten, sondern können ihn aus dem Winterschlaf holen und ihn von Laub, Ästen und sonstigem befreien. Gräser und Rosen freuen sich übrigens jetzt zurückgeschnitten zu werden.

In Zeiten der Coronakrise können wir die Entschleunigung dafür nutzen, Bücher zu lesen, Bilder zu malen oder uns auch online weiter zu bilden. Bücher sollten unbedingt sorgfältig ausgewählt werden, damit man nicht noch mehr Angst bekommt. Wie wäre es mit einem netten Roman? Dieser kann uns hervorragend aus dem „hier und jetzt“, mit Leichtigkeit in eine andere Welt versetzen. Malen kann sich ebenso befreiend auf die Psyche auswirken. Deshalb sollte man es einfach auch mal ausprobieren, auch wenn man das letzte Mal in der Schule etwas gemalt hat.

Aus der Sicht von Feng Shui befindet sich der Lebensbereich „Familie & Gesundheit“ im Osten. Schaut Euch diesen Bereich explizit in eurem zuhause an und sorgt dafür, dass er sauber und ordentlich ist. Um diesen Bereich zu unterstützen und ihn zu stärken, sollten gesunde Pflanzen vermehrt hier ihren Platz finden. Falls Ihr größere Pflanzen woanders stehen habt, duscht sie ab und stellt sie dann in den Osten. Geht in das Bewusstsein, dass sie Euch von nun an im Bereich „Familie & Gesundheit“ zur Seite stehen und Euch helfen glimpflich durch diese Zeit zu kommen.

Hierfür eignen sich besonders Pflanzen wie:
Drachenbaum, Elefantenfuß, Einblatt Friedenslilie, Gummibaum, Zitrusbäumchen sowie Aloe Vera.

Räuchern ist in diesen Situationen sehr effektiv. Wichtig dabei ist, immer gut drauf zu achten, dass nach dem räuchern ausgiebig gelüftet wird, damit die Energie neutralisiert wird. Um Energien von Angst und Panik zu säubern, empfehle ich weißen Salbei zu benutzen.

Auch eine Salz-Schutz/Reinigung ist in Angssituationen sinnvoll. Hierzu benötigt man ein Glas, etwas Salz und Essig.

Befülle das Glas zu 1/3 mit Leitungswasser, 1/3 (hochwertiges) Salz und 1/3 Weißweinessig. Stellt das Glas so auf, dass es den Tagesablauf nicht stört. Lasst das Gemisch 24 Stunden unberührt stehen. Danach begutachtet Ihr das Glas und wenn sich Bläschen gebildet haben, dann spült den Inhalt ins Klo und wiederholt dies so lange, bis das Glas Bläschenfrei ist.


Wer Klangschalen besitzt, der kann diese nun auch zum Einsatz bringen, um die Energie zu neutralisieren und gleichzeitig anzuheben.


Ich wünsche allen starke Nerven und BLEIBT GESUND!!! ☯️

Mit Freude und Feingefühl, gestalte ich jede Feng Shui Beratung individuell und freue mich jetzt schon gemeinsam mit Ihnen Ihrer Veränderung entgegenzuschreiten.

Kontaktieren Sie mich, ich freue mich auf Sie!

Blanka Tsantis

Hellensteinstr. 1k

81245 München

Feng Shui by Blanka Tsantis

Tel. 0049 (0) 157 35 10 66 22

info@living-in-harmony.de

www.living-in-harmony.de

An den Anfang scrollen