skip to Main Content
Magnolie Aus Der Sicht Von Feng Shui

Magnolie aus der Sicht von Feng Shui

Magnolien sind hierzulande, gerade jetzt im April, zahlreich zu bewundern. Es gibt sie hier in Europa in Weiß, hell Rosa, Gelb, Blau und Lila. Manche Arten dienen sogar als Arznei in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Magnolien gibt es schon seit tausenden von Jahren, fast überall auf der Welt. Laut Wikipedia gibt es 245 verschiedene Arten, wobei 132 davon in der „Roten Liste“, als gefährdet eingestuft werden.

Aus der Sicht von Feng Shui kann man sie vor dem Haus als Chi Anziehungspunkt positionieren. Da Magnolien ziemlich viel Platz beanspruchen, sollten sie nicht so nah am Haus stehen. Wenn Sie einen Vorgarten haben, dann sollte sich der Baum/Strauch am besten in der Nähe des Zauns befinden. Bitte nicht direkt gegenüber vom Eingang pflanzen, denn dort würde das Chi ins Stocken geraten und das Haus wäre bereits am Eingang nicht mit dem ganzen Chi Potenzial versorgt.

Vor dem Haus platziert steht sie für Ruhe und Gelassenheit, hinter dem Haus dagegen als Anziehungspunkt für Wohlstand. Magnolien stehen für Reinheit, Schönheit und Weiblichkeit. Meine Lieblings Feng Shui Großmeisterin und Bestseller-Autorin unzähliger Feng Shui Bücher Lillian Too rät, die Magnolie im Westen zu pflanzen. So würde jedes Jahr Ihr „Inneres Kind“ aber auch die persönliche Kreativität besonders profitieren. Sollten Sie einen Kinderwunsch hegen oder bereits Kinder haben, würde auch dieser Bereich positiv beeinflusst.

Back To Top